Geschichte > Rezepte


Rezepte


Eine Gans,die Weihnachten überlebt,taugt nichts.

Unsere Vorfahren stammten aus Hinterpommern.Hier einfache Rezepte,die wir von unseren Omas übernommen haben und die für jeder Mann (Frau) leicht nach zu braten bzw. kochen sind.

Gänsebraten

Zutaten: 1 Gans 4,5 - 6,0 kg,Meersalz,Pfeffer,4 -5 mittlere saure Äpfel (Boskoop),2-3 Hände voll Backpflaumen,1 mittlere Zwiebel,2-3 Eßl. Mehl,ca.1/2 l - 1,0 l Wasser

Die frische Gans (gefrorene Gans bitte 2 Tage vorher aus der Truhe nehmen und in den Kühlschrank zum Auftauen geben),unter fließendem Wasser abwaschen,von außen mit Salz und Pfeffer einreiben,mit Äpfel und Backpflaumen abwechselnd füllen und mit einer Rouladennadel zustecken.Mit 1/2 l - 3/4 l Wasser,je nach Größe der Gans mit der Brustseite nach unten ansetzen,die Zwiebel mit in die Schmorpfanne legen und aufgedeckt (ohne Deckel) in der Röhre braten.Sobald die Flüssigkeit verdampft ist,an der Seite ein wenig warmes Wasser nachgießen. Nach einer Stunde Bratzeit kann bereits Fett abgeschöpft werden.Die Gans wenden und immer wieder mit Bratfett begiessen.Damit das Fett leichter abläuft,mehrmals mit der Gabel in die Haut unterhalb der Keulen einstechen.Nach weiteren 1,5 Stunden nochmals wenden.Ist der Gänsebraten fast gar,dann nicht mehr begiessen,damit die Haut knusprig wird.Den Gänsebraten auf einer heißen Platte warmhalten.Das Fett aus der Schmorpfanne abschöpfen,die Zwiebel rausnehmen,den Bratsatz mit Wasser loskochen und mit kalt angerührtem Mehl binden.Die Soße schön durchrühren und durchkochen lassen.Vielleicht noch mit Pfeffer und Salz nachwürzen.Rechnen Sie bitte pro kg Gans 1 Stunde Bratzeit!

Dieses Rezept können Sie auch problemlos für den Entenbraten anwenden.Reduzieren Sie dann bitte die Zutaten.


 

Thom´s  Hühnerbrühe mit Nudeln

Ausreichend für eine Bauernfamilie

Zutaten:1 großes Suppenhuhn (1,2-1,5kg),4-5 mittlere Biomöhren,1 kleine Sellerieknolle,7-8 Sellerieblätter,2 Pastinaken,1-2 Porreestangenblätter,Petersilie,Meersalz,300g helle Muschel-oder Buchstabennudeln

Das Suppenhuhn in einem großen Topf mit reichlich Wasser (Huhn bedeckt) zum Kochen bringen.Möhren,Sellerieknolle und Pastinaken putzen und klein schneiden.Alles zusammen in den Topf geben und etwa 3 Stunden langsam kochen lassen.Das Huhn,wenn es gar gekocht ist,aus der Brühe nehmen und beiseite stellen.Die Nudeln in die Brühe geben und weich kochen lassen.Mit Meersalz abschmecken und frisch gehackte Petersilie zugeben.

Wir wünschen Ihnen nun einen Guten Appetit!

Sollten Sie noch Fragen haben,rufen Sie uns einfach an.Wir sind für Sie da!

 

 

< | Seitenanfang | >